· 

Griechischen Bergtee richtig zubereiten

Griechischer Bergtee Volakas im ganzen Bündel auf einem Holzbrett
Griechischer Bergtee Volakas

Seit unzähligen Generationen ist der griechische Bergtee ein fester Bestandteil der griechischen Kultur. Der griechische Bergtee bevorzugt karge, trockene Böden und wächst schon seit Jahrhunderten in den hohen griechischen Gebirgen wild vor sich hin.

Deshalb gedeiht er auch auf dem Berg Athos in zahlreichen Varianten. Dort genießt er ungestört den ganzen Sommer über die griechische Sonne und wird im Herbst geerntet.

Die beliebtesten Sorten sind der Sideritis mit seinem blumigen Aroma und der Volakas, der eine zitrischere Note verkörpert.

 

Doch wie bereitet man das geliebte Heißgetränk der griechischen Mönche eigentlich zu?

 

In Griechenland wird der griechische Bergtee aus dem gesamten Strauch gekocht. Sowohl die Blätter, als auch die Blüten und Stängel werden verwendet und sorgen für den besonderen Geschmack des Bergtees. 

 

Mehr über den griechischen Bergtee und seine Bedeutung für die griechische Kultur können Sie auch auf der Website unserer Freunde von Serwandars Tea Cult nachlesen. Dort finden Sie einen interessanten Artikel. 

Zubereitung:

 

1. Griechischer Bergtee - die Light-Variante 

Bringen Sie das Wasser zum kochen. Geben Sie etwa einen halben bis einen zerkleinerten Zweig griechischen Bergtee (pro Tasse) in einen Teebeutel oder ein Teesieb. Anschließend geben Sie den Tee in eine Tasse und übergießen ihn mit dem heißen Wasser. Lassen Sie den Tee ca. 15 Minuten ziehen. Fertig!

 

2. Griechischer Bergtee - die traditionell griechische Variante 

Bringen Sie einen zerkleinerten Zweig griechischen Bergtee (pro Tasse) mit Wasser in einem Topf zum kochen. Sobald das Wasser anfängt zu sprudeln lassen Sie es noch ca. fünf Minuten bei schwacher Hitze köcheln. Schalten Sie den Herd ab und lassen den Bergtee nachziehen. Sobald der Tee eine angenehme Trinktemperatur erreicht hat können Sie ihn in einer Tasse servieren.

 

Der griechische Bergtee hat ein intensives Aroma und kann in jedem Fall noch ein zweites Mal aufgekocht werden.

 

Tipp: Ein Teelöffel Pinienhonig passt wunderbar zu dem bekömmlichen griechischen Bergtee und versüßt jeden noch so kalten Wintertag.

 

 

Sind Sie auf den Geschmack gekommen? Das freut uns zu hören. In unserem Shop können Sie den griechischen Bergtee online kaufen.


Folgen Sie uns auf Social Media

Kommentar schreiben

Kommentare: 0